Kunst in der Kirche

Seit 2004 finden während des Gellmersbacher Straßen- und Weinfestes in unserer Kirche jährlich wechselnde Kunstausstellungen statt. Die hohe Flexibilität durch die Bestuhlung im Kirchenschiff lädt geradezu dazu ein. 

2017

 

Ausstellung „Begegnungen“ in der Gellmersbacher Leonhardskirche

 

Volles Hause beim Erntedankfest am 1. Oktober in der Gellmersbacher Leonhardskirche.

“Gott sei Dank“, so leicht dahin gesagt, war das Motto des Gottesdientes mit Pfarrerin Kerstin Günther .... aber doch so treffend, vor allem nach den schlimmsten Befürchtungen des Frühjahrsfrostes in unserer Gegend.

Wofür dürfen wir noch Danke sagen. Die Kinder fanden im Gottesdienst auf ihrer Suche bei den zahlreichen Erntegaben noch vieles, Familie, Bildung, Fußball, Zeit, Freizeit...

An dieser Stelle sei allen gedankt, die so großzügig gespendet haben für unseren Erntedankaltar. Aber auch ein großes Dankeschön den Jugendgruppen unserer Gemeinde, die mit großer Freude die Sammlung gemacht haben. Die haltbaren Lebensmittel haben wir an den Tafelladen Weinsberg gegeben, verderbliche Lebensmittel und Geldspenden gingen an die Stiftung Lichtenstern.

Vom Kirchenchor Gellmersbach und Eberstadt begleitet, mit Annika Öynhausen am Saxofon, Susanne Weingart-Fink am Klavier ging es fast nahtlos vom Gottesdienst über zur Vernissage der diesjährigen Kunstausstellung.

Inzwischen zum 15. Mal schmücken Kunstwerke die kleine Dorfkirche.

Sylvia Waiblinger, Künstlerin und Kunsttherapeutin aus Tübingen konnte dieses Jahr mit ihren nachdenklichen Ölgemälden gewonnen werden. Über die Gellmersbacher Pfarrerin Kerstin Günther, die in Tübingen studierte, kam der Kontakt zur Künstlerin zu Stande.

„Ich bin. Bin ich? Wer bin ich? Heimat?“ Nachdenkliche Titel, die viel Raum für eigene Interpretation lassen. Manche Bilder erschließen sich erst durch längeres Betrachten.

Früher während des Straßenfestes, seit 3 Jahren zum Erntedankfest und auch in Zusammenhang mit dem Flammkuchenfest der Jedermannturner am 3. Oktober , finden die Ausstellungen mit großem Erfolg statt.

Hier war auch in diesem Jahr die Zenhntelesmühle, betrieben von den Jungscharen und Teen-Kreis endlich mal wieder umfassend im Einsatz.

 

 

 

Die erste Kunstausstellung 2004 war mit Werken von

Doris Balz

Als Dank für unser Engagement überreichte uns die Fam. Balz die Skulptur „Runder Turm“ als Dauerleihgabe. Sie finden sie in der Türnische auf der Südseite des Kirchenschiffs.


 

Weitere Ausstellungen folgten:

 

2005 Grundschule Gellmersbach

 
 2006 Ramona Grund  
 2007 Gisela Supp   
 2008 Ehepaar Funk u. Fischer   
 2009 Petra Megerle und Helmut Wieland  

 2010 Kirchenrenovierung Handwerkeraustellung

          Restaurator Bolko Burger, Steinmetze Hubert und Georg Dengel

 

 2011 Kunstaustellung

Zwei Gellmersbacher Frauen ließen sich für die Ausstellung gewinnen:Margret Katzenmajer (geb. Holl), hier aufgewachsen, arbeitet vorzugsweise mit Ton.
Margot Schmitt, hier wohnhaft, macht Ikonen. 

Beide Frauen verbindet, dass ihr Herz der Kunst gehört. Und für beide ist das künstlerische Schaffen Ausdruck ihrer Spiritualität
 
 2013 Corinna Weik 
 

 

2014 Florales Handwerk

         Corina Acker und Annerose Supp 

 
 2015 Heinz Nitsche  

 

             2016 Fotoausstellung

 

 

[/pb_text][/pb_column][/pb_row]

JSN Venture template designed by JoomlaShine.com